Gethles

Gethles liegt im Kleinen Thüringer Wald rund 5 km westlich von Schleusingen. Mit seinen rund 400 Einwohnern ist Gethles der größte Ortsteil von Schleusingen. Am 22.02.1994 erfolgte die Eingemeindung von Gethles in die Stadt Schleusingen.

 

Der Ort ist eingebettet in eine idyllische Hügellandschaft. Der knapp 500 Meter hohe Kuhberg ist der Hausberg von Gethles. Seit 1990 wurden in Gethles ca. 30 Einfamilienhäuser gebaut. Die im Jahr 1828 erbaute alte Schule wurde zum Vereinshaus umgebaut. Hinter dem Vereinshaus steht eine alte Mosterei, die funktionstüchtig ist. Die Forstbetriebsgemeinschaft Gethles bewirtschaftet die ca. 130 ha Gemeinde- und Privatwald.

 

In Gethles gibt es fünf Vereine, die das dörfliche Leben gestalten: Siedlerverein, Frauenverein, Feuerwehrverein, Kirmesverein und der Herrschekloeseverein. Traditionell wird die jährliche Trachtenkirmes im September durchgeführt. Durch den Siedlerverein wird das Siedlerheim „Am Weinberg“ bewirtschaftet. Hier ist auch der Jugendclub untergebracht. Als alter Brauch treiben die „Herrschekloese“ jedes Jahr am 23. Dezember ihr Unwesen. Diese sollen die bösen Geister der Winternächte vertreiben. Auch das Laien-Kabarett „Die Weinbergschnecken" aus Gethles ist im Umkreis bekannt.

Ortsteil-Bürgermeister:
Werner Neumann
Rössewiese 54

98553 Schleusingen OT Gethles

Tel.: (03 68 41) 4 13 78

Ortschaftsratsmitglieder:
Rolf Löffler, Edith Lindner, Steffen Jarisch, Anja Fischer